Meine persönliche Payern München Hospitation!

Liebe Freunde,

Diesmal darf ich von einem besonderen Moment berichten: meiner persönlichen Payern München Hospitation!
Von Montag durfte ich zwei Tage lang beim großen FC Bayern München hospitieren, hinter die Kulissen blicken und neue Erkenntnisse des Weltfußballs beim Weltverein und CL-Sieger von 2013 gewinnen.
Angefangen vom Training der Kampfmannschaft, bis natürlich hin zum Nachwuchstraining und speziell die Ausbildung im Bereich des Torwarts: der FC Bayern hat neben seiner langen Geschichte der Jugendförderung und -ausbildung in den letzten Jahren deutliche Schritte in der Weiterentwicklung von Talenten gewagt und Standards gesetzt, die seinesgleichen suchen.

Die dabei gewonnen Eindrücke, vertieft neben Gesprächen mit David Alaba und Jupp Heynckes in der Kabine, fanden vor allem im Austausch mit Toni Tapalovic, Torwarttrainer von Manuel Neuer seit sechs Jahren, statt. Das Ziel hierbei war ein intensiver Austausch über Trainingsmethoden und speziell der Philosophie in der Entwicklung und Spielpraxis des modernen Torwarts.

Ohne der Möglichkeit der professionellen Kommunikation, des sharing of knowledge, würde das Torwartspiel sonst der rasanten Entwicklung im Fußball hinterherhinken, was wiederum nicht nur fatal für jeden Keeper, sondern damit für jede Mannschaft und das Spiel allgemein wäre.
Also gilt umso mehr „sharing is caring“, vor allem beim Wissen im Hinblick auf unseren Nachwuchs!

In summa waren dies zwei intensive Tage im internationalen Fußballgeschäft, die mich wieder einmal gestärkt und weiterentwickelt haben, damit ich auch so gestärkt meiner Herzensaufgabe als Head of Goalkeeping bei unserer Rapid nachkommen kann.

Never stop studying,

Euer Helge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.